“Eine Katze in Handschuhen fängt keine Mäuse.” (Benjamin Franklin)

beheizbare handschuhe

Sinnlich umschmeicheln sie die Hände und dienen zudem als Schutz gegen Umwelteinflüsse aller Art. Die stilvolle Kleidung für die Hand ist ein unentbehrliches Modeaccessoire. Bereits 800 n. Chr. wurden Handschuhe erstmals erwähnt. Zu Beginn dienten sie vorwiegend zum Schutz vor Kälte. Jetzt gibt es auch beheizbare Handschuhe – praktisch zum Motoradfahren und auf dem Bike. Als Statussymbol signalisierten Handschuhe Zugehörigkeit zu einer bestimmten Gesellschaftsschicht. Damen trugen Handschuhe seit dem 13. Jh. als schmückendes Accessoire. Damals reichten sie bis zum Ellenbogen und standen für Luxus. Feine Damen verließen ihr Haus Ende der 60er Jahre nie ohne Handbekleidung, danach geriet sie allerdings außer Mode. Eine kontinuierliche Rückkehr der Handschuhe lässt sich jedoch in den letzten Jahren feststellen. Heutzutage sind sie nicht nur mehr wärmendes Kleidungsstück, was besonders auf beheizbare Handschuhe zutrifft, sondern auch schickes Fashion-Accessoire oder dienen dem Aufputz bei formellen Anlässen. Jetzt beheizbare Handschuhe online bestellen.

beheizbare handschuhe

Verarbeitung und Material

Generell können Handschuhe aus Wolle, Filz, Seide, Leder oder Synthetik hergestellt werden. Je elegante der Anlass, umso edler das Material. Man unterscheidet zwischen Fäustlingen, die nur den Daumen umschließen, und Fingerhandschuhen, bei denen jeder einzelne Finger ausgebildet ist. Grundsätzlich sollten Handschuhe, Mütze und Schal eine Einheit bilden, in eine Stilrichtung gehen und zudem farblich harmonieren. Eine wilde Mischung an Materialien und Farben sollten man nur Kombinationskünstlerinnen überlassen. Einzelne Eyecatcher reichen in der Regel aus und runden ein Outfit ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.