Türkenbundlilien im Sommergarten

Sommerblüher

Die Türkenbundlilie wird Sie – wie viele andere Menschen auch – an einen schönen Spaziergang in der Natur erinnern, bei dem Sie mit etwas Glück diese wunderschönen Blumen in freier Wildbahn entdecken können. Die nach unten hängenden Blüten kommen in der freien Natur relativ selten vor. Aber gerade das macht das Erlebnis umso spezieller, wenn Sie diese Blume entdecken. Zum Glück ist es uns gelungen, die Zwiebeln dieser Sommerblüher in unser Sortiment aufzunehmen, sodass Sie sich auch zu Hause an dieser Lilienart erfreuen können.

Ein Garten voller Sommerblüher

Wenn Sie den Begriff Blumenzwiebeln hören, denken Sie wahrscheinlich als Erstes an die bekannte Tulpe. Schließlich stehen Tulpen und Holzschuhe für das Image, wofür die Niederländer im Ausland bekannt geworden sind. Das ist also keine abwegige Assoziation. Dennoch gibt es eine unendliche Anzahl verschiedener, sommerblühender Blumenzwiebelarten, von denen ich Ihnen in diesem Blog eine vorstellen möchte. In der Welt der Blumenzwiebeln unterscheiden wir eigentlich zwei Blütezeiten: Frühling und Sommer. Sommerblüher pflanzt man im Frühjahr, welche dann im Sommer blühen. Frühjahrsblüher pflanzt man im vorherigen Herbst, damit sie im Frühjahr blühen. Beispiele für bekannte Sommerblüher sind Gladiolen, Dahlien und Begonien.

Pflege der Türkenbundlilien

Türkenbundlilien kommen in der freien Natur vor allem in den österreichischen Alpen oder im deutschen Schwarzwald vor. Dieser Sommerblüher eignet sich für einen Standort im Schatten oder Halbschatten. In der freien Natur haben sie einen natürlichen Schutz durch die hohen Bäume im Wald. Außerdem benötigen Türkenbundlilien – im Gegensatz zu anderen Sommerblühern – einen feuchten, humusreichen Boden. Perfekte Bedingungen, wenn Sie Lehm- oder Tonboden in Ihrem Garten haben. Einmal gepflanzt, kommen diese Sommerblüher Jahr für Jahr zurück. Diese Blumenart wird im Garten verwildern.

Ein kleiner Pflegetipp: Bedecken Sie den Boden nach dem Pflanzen mit einer Schicht aus weißem Sand oder Mulch. Auf diese Weise wird Feuchtigkeit gespeichert, sodass die Erde nicht zu schnell austrocknet und die Türkenbundlilien von einer feuchten Gartenerde profitieren können.

Lilien mit dezentem Duft

Eine häufige Beschwerde über diese Lilienart ist der intensive Duft. Man muss ihn mögen. Ich bin ganz verrückt danach. Allerdings kann ich mir auch vorstellen, dass es Leute gibt, die den Duft zu intensiv finden. Wir nehmen oft an Gartenmessen teil und dekorieren unseren Stand mit frischen Schnittblumen. Auf diese Weise können unsere Kunden sofort sehen, welche Blumen sie in ihrem Garten erwarten können. Wir stellen auf unserem Messestand oftmals frische Lilien aus. Weil ich so oft an den Lilien rieche, nehme ich die Intensität des Dufts nicht mehr wahr. Die Türkenbundlilie verbreitet ebenfalls einen Duft. Jedoch einen wunderbar dezenten, blumigen Duft, der meiner Erfahrung nach mit einem angenehmen Geruch nach blumigen Honig verglichen werden kann.

Aber jedermann erlebt einen Duft anders. Probieren Sie es selbst aus und pflanzen Sie diese Herbst-Blumenzwiebeln, damit Sie die Blumenpracht in den kommenden Jahren genießen können.

Plant your hapiness!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.